|   :: haupt seite   |   :: forum   |  :: chiptuning  |  :: street racing  |  :: kontakt  |

 

  EDC 16
DIESELMOTORSTEUERMANAGEMENT EDC-16
System EDC-16 ist ins:

-
VW Touran TDI
-
T5 Bus TDI
-
Touareg TDI
-
Audi A3 2,0 Tdi 16V
-
Golf 5
-
Audi 4.0
-
W211 CDI
-
BMW 3.0d 204 albo 218 PS
-
C-Klasse CDI po maju 03
-
Alfa Multijet oraz Fiat 1.9 jtd po 08/03
-
Nissan dci
-
Renault dci po 8/03
-
Peugeot hdi
 


Immer strengere, die Abgasnormen betreffende, Erfordernisse, haben die Dieselmotorkonstrukteure zur Herstellung des neuen Einspritzsystems EDC-16 gezwungen. Dank der Verwendung eines schnellen 32-bit Prozessors ist die Realisierung der mehrfachen Kraftstoffeinspritzung moeglich geworden. Die Einspritzduesen der neuen Generation ermoeglichen die mehrfache Einspritzung der genauen Dosis im Zeitpunkt eines Arbeitszyklus des Motors. Das Chiptuning dieses Systems ist erheblich erschwert worden. Bis jetzt war in den EDC-15 Systemen das Motorsteuerungsprogramm im Eprom gespeichert. Es genuegte ihn mittels eines Programmators abzulesen, die passenden Modifikationen im Original durchzufuehren und wieder im Steuergeraet zu speichern. In den neuen EDC-16 Systemen ist das Programm in drei verschiedenen Elementen gespeichert, unter anderem direkt im Prozessor. Also im Zeitpunkt des Ablesens des Eprom-Inhaltes sind wir nur im Besitz eines Teiles des Programms. Wenn wir nun in diesem nicht vollstaendigen abgelesenen Inhalt Aenderungen vornehmen, dann wird die allgemeine
Kontrollsumme des Programms nicht uebereinstimmen und das Steuergeraet wird dadurch beschaedigt, da der Prozessor in seinem inneren Speicher diese Aenderung speichert und die Zusammenarbeit mit uns verweigert. Darueber hinaus dient diese Art von Sicherung dem Kopierschutz. Das Programm besitzt individuelle Merkmale des Fahrzeuges wie die VIN-Nummer und die codierte Wegfahrsperre. Der Tausch der Programminhalte zwischen zwei verschiedenen Fahrzeugen ist somit ausgeschlossen. Um den Programminhalt herunterladen und Modifikationen im Programm durchfuehren zu koennen, muss man einen speziellen Programmator verwenden (siehe Bild).
 

 

Mittels dieses Programmators bin ich in der Lage das Programm aus allen Elementen der Hauptplatte des Steuergeraets abzulesen und auch wieder einzuspielen.
 

 

Es eine Art von zipper. Die vom Steuergeraet abgelesene Programmdatei hat die Groesse von ca. 480 kB und erst ein anderes Programm, welches die Algorithmen der Kontrollsummen (sog. Check-sums) beinhaltet, ist in der Lage die Datei zu entpacken. Die Datei hat dann im Endeffekt 1.044 MB, was nun die Modifikation am Programm erlaubt.
 

 

Eine Beachtung sollte man noch folgender Tatsache widmen: Zum Ablesen und Programmieren des ECU ist das herausmontieren des Steuergeraetes aus dem Fahrzeug unumgaenglich. Es besteht keine Moeglichkeit der Programmierung des Steuermanagementsystems Edc-16 ueber die Diagnoseschnittstelle. Nachdem Drehen des Zuendschluessels, also der Versorgen des Steuergeraets mit Strom, beginnt der Prozessor den Speicher zu lesen wodurch das Protokoll fuer den Datentransfer gestoert wird und das richtige Ablesen des Programminhaltes wird unmoeglich.

   
 

hauptseite

 

 
     
     
 


Wszelkie prawa (c) Autoelektronika, Marek Staszewski
Wykonaie serwisu: 3Dmedia